Traditionelle & moderne Holzkunst aus dem Schwarzwald

Interview mit Holzbildhauer Simon Stiegeler

Die Schwarzwälder Holzkunst hat eine lange Tradition und hat ihre große Beliebtheit wohl insbesondere der klassischen Kuckucksuhr und den Fasnetsmasken zu verdanken. Doch dieses Kunsthandwerk ist mehr als „nur“ das. Simon und Lillian Stiegeler beweisen mit ihren etwas anderen Kunstwerken, dass Schwarzwälder Holzkunst auch modern sein kann.

Im Interview verrät uns Holzbildhauer Simon Stiegeler, warum Tradition und Moderne in der Schwarzwälder Holzkunst so gut zusammen passen, welche spannenden Projekte die beiden bereits umsetzen konnten und welche außergewöhnlichen Ideen sie für die Zukunft noch bereithalten.

Simon Stiegeler beim Maskenschnitzen in seiner Werkstatt ©Steffen Schmidt

Die Holzbildhauerei Stiegeler

Die Holzbildhauerei Stiegeler ist ein Familienbetrieb in der Gemeinde Grafenhausen, ganz in der Nähe des Schluchsees und damit mitten im Hochschwarzwald. Simon Stiegeler und seine Frau Lillian führen den Betrieb, der aus der Tradition der klassischen Holzschnitzkunst stammt, mit einer moderneren Ausrichtung fort. Das Credo der beiden Holzkünstler heißt seit jeher:

Traditionelle Schwarzwälder Holzkunst neu interpretiert.

Wer bei diesem langjährigen Familienbetrieb ausschließlich Kuckucksuhren, Fasnetsmasken und andere traditionelle Holzkunstwerke erwartet, wird also schnell eines Besseren belehrt.

Besonders die modernen Eigenkreationen haben dem Künstlerpaar international viel Beachtung und einige Auszeichnungen beschert. In mühevoller Handarbeit werden hier heimische Hölzer zu einzigartigen Kunstwerken aus dem Schwarzwald.

Traditionelle & moderne Holzkunst

Trotz der modernen Ausrichtung der Grafenhausener Holzbildhauerei kommt die traditionelle Schwarzwälder Holzkunst nicht zu kurz. Mehr als 150 Narrenvereine lassen ihre Fasnetsmasken in der Werkstatt der Familie Stiegeler schnitzen. Bei manch älteren Narrengruppen muss sich der Holzbildhauer dann sehr nah an das Original halten. Doch manche, vor allem neuere Gruppen wissen um die Vorlieben Simon Stiegelers und sind oftmals offen für seine Ideen.

Sein kreatives Schaffen hat aber auch schon ganz andere Kaliber auf dem Plan gerufen: Deutsche Schauspieler, ein YouTube-Star, kanadische Serien-Produzenten oder sogar eine griechische Heavy-Metal-Band haben sich von Simon Stiegeler Holzmasken machen lassen.

Aber auch private Holzkunst-Liebhaber kommen mit den traditionellen und modernen Holzskulpturen auf ihre Kosten. Größter Beliebtheit erfreuen sich die sogenannten Flügelwesen. Diese schlichten und anmutig wirkenden Holzskulpturen sind eine weitere Eigenkreation der Holzbildhauerei Stiegeler.

Simon und Lilligan Stiegeler mit einem ihrer Flügelwesen ©Simon Stiegeler

Die Projekte: Schwarzwaldhaus der Sinne, „Hope“ und co.

Zu Simon Stiegeler größten Projekten zählt das 2014 eröffnete Schwarzwaldhaus der Sinne. Dieses wurde von ihm mit initiiert und vollständig künstlerisch gestaltet. In Zusammenarbeit mit dem Soziologen und Politikwissenschaftler Hartmut Rosa entstanden 2015 und 2020 zusätzlich die Räume „Zeitraum“ und „Resonanzraum“. Seit der Eröffnung zieht dieses interaktive Museum jährlich tausende Besucher an, die über die Kunstwerke im Inneren nur staunen können.

Regelmäßig organisiert und veranstaltet die Holzbildhauerei Stiegeler für Kunstinteressierte zudem einen Kreativ-Workshop, bei dem Teilnehmer unter künstlerisch-fachlicher Anleitung eigene Holzkreationen erschaffen können. Die meisten davon fielen aufgrund der Corana-Pandemie allerdings ins Wasser.

Auch das war ein Grund dafür, warum im Frühjahr 2020 dann die Idee zum neusten Projekt „Hope“ (Hoffnung) reifte. Diese Kunstwerke stellen Figuren dar, die mit ihren Armen das Ende eines Regenbogens auffangen. Damit sollen sie ein Hoffnungssymbol für die Menschen sein. Sieben dieser 2,80 Meter hohen Figuren stehen als Dauerleihgabe inzwischen in den Gemeinde Bühlertal, Glottertal, Grafenhausen und Höchenschwand.

Die Holzskulptur „Hope“ in Höchenschwand ©Simon Stiegeler

Weitere Impressionen zu den Projekten und Kunstwerken Simon und Lillian Stiegelers findest du auf der Webseite der Holzbildhauerei Stiegeler. Weitere Informationen zu ihrem im Podcast erwähnten Label findest du auf der Webseite „Blackest Forest“.

Du willst keine Folge vom Schwarzwald-Podcast verpassen? Dann abonniere uns! Hinterlasse anschließend auch gerne eine Bewertung oder schreib uns dein ehrliches Feedback. Welches Thema würdest du gerne in unserem Podcast hören?

Wir sind auch auf

Schreibe einen Kommentar