Die Schwarzwälder Eismanufaktur – Eis aus dem Schwarzwald

Interview mit Gastronom und Gründer Matthias Rothacher

Eis aus dem Schwarzwald, hergestellt durch traditionelles Handwerk und mit den besten Zutaten aus der Region. Mit diesem Ziel entstand das erste HofEis vom Mundenhof in Freiburg. Das Eis kam so gut an, dass es den Weg für die Erfolgsgeschichte der Schwarzwälder Eismanufaktur ebnete.

Gründer davon ist Matthias Rothacher, der uns in diesem Interview verrät, wie genau es zum ersten HofEis kam, was es so besonders macht und welche neue „Premium-Marke“ die Schwarzwälder Eismanufaktur im Angebot hat.

Die Entstehung vom ersten HofEis

Die Ursprünge vom HofEis sind auf den Mundenhof in Freiburg zurückzuführen: Dort übernahm Matthias Rothacher vor 19 Jahren die Hofwirtschaft und führt sie bis heute zusammen mit seiner Frau Janine. Beim Speiseangebot wurde dabei schon immer der Fokus auf Regionalität und Qualität gesetzt.

Da ihm beim Eis genau das noch fehlte, entschied er sich sein eigenes herzustellen. Mit einer kleinen Eismaschine wurde das erste HofEis erschaffen, welches überraschend gut bei den Kunden ankam. Darum weitete Matthias die Produktion aus und gründete schließlich die Schwarzwälder Eismanufaktur.

Janine und Matthias Rothacher, die Macher des HofEises © Schwarzwälder Eismanufaktur

Nachhaltig und regional – das Eis der Schwarzwälder Eismanufaktur

Das HofEis hat insgesamt 23 Sorten zur Auswahl, die in verschiedene Kategorien eingeordnet werden: Bioland, Milcheis und Sorbet. Die Sorbets sind alle vegan, da sie ausschließlich aus Früchten hergestellt werden. Diese wie auch alle andere Eissorten sind zudem glutenfrei und frei von künstlichen Aromen. Eine weitere Besonderheit am HofEis ist, dass bei der Herstellung wenig Luftaufschlag verwendet wird. Das Eis schmeckt dadurch intensiver als z.B. das meist mit viel Luftaufschlag verarbeitete und dadurch voluminöse Industrieeis.

Das Eis wird klimaneutral produziert und in einer kompostierbaren Verpackung ausgeliefert. Aufgrund der Verwendung regionaler Milcherzeugnisse und Früchte sind hierzu viele Transportwege kurz. Bei Zutaten wie Vanille muss allerdings auf Importware zurückgegriffen werden – nach diesem Gewürz sucht man im Schwarzwald vergebens.

Das Konzept von HofEis kommt so gut an, dass die Marke in diesem Jahr gleich zwei Auszeichnungen beim GERMAN BRAND AWARD abgeräumt hat: „Newcomer Brand of the Year“ und „Fast Moving Consumer Goods“.

Vom Mundenhof, über die Eisdiele in Freiburg, in den Supermarkt

Alle Eissorten der Schwarzwälder Eismanufaktur können in der eigenen Eisdiele in Freiburg oder direkt auf dem Mundenhof probiert werden. Hier werden auch öfters mal Eissorten angeboten, sie sich in der Testphase befinden. Haben sie sich bewährt, finden sie schließlich den Weg in die Regale der regionalen Supermärkte (um einen Markt ganz in der Nähe zu finden, gibt es sogar einen Eis-Finder).

Erst vor wenigen Monaten hat die Schwarzwälder Eismanufaktur mit der Black Forest Ice Cream sogar eine neue Marke auf den Markt gebracht. Wie beim HofEis wird auch das wieder klimaneutral produziert und auf Plastik in der Verpackung verzichtet. Die Eissorten sind alle BIO, die Sorbets Haselnuss und Himbeer-Fichte hierzu vegan. Die Black Forest Ice Cream gibt es bei Alnatura in ganz Deutschland und Rewe Südwest.

Die Black Forest Ice Cream gehört seit kurzem auch zum Sortiment © Schwarzwälder Eismanufaktur

Gewinnspiel zum Podcast: Gewinne zwei Gutscheine!

Wir vergeben an die fünf schnellsten Zuhörer jeweils zwei HofEis-Gutscheine. Einlösbar sind diese in der Eisdiele in der Bertholdstraße in Freiburg und auf dem Mundenhof. Meldet euch dafür einfach bei uns über Instagram oder Facebook. Oder schreibt uns gerne auch direkt per Mail an service@gft-prisma.de!

Weitere Informationen zum Unternehmen und den Eissorten findest du auf den Webseiten zum HofEis und dem Black Forest Ice Cream.

Du willst keine Folge vom Schwarzwald-Podcast verpassen? Dann abonniere uns! Hinterlasse anschließend auch gerne eine Bewertung oder schreib uns dein ehrliches Feedback. Welches Thema würdest du gerne in unserem Podcast hören?

Wir sind auch auf

Schreibe einen Kommentar